Start-Ziel Sieg beim Powertriathlon in Gera über die olympische Distanz

Gestern war in Gera der Auftakt für meine Saison 2018.

9:15 Uhr fiel der Startschuss für uns seperat startenden Frauen. Schon das Schwimmbecken konnte ich  mit einem deutlichen Vorsprung verlassen. Mit ca. 19 min über 1,5 km war ich sogar fast so schnell wie die schnellsten Männer. 🙂

Auf der Radstrecke tastete ich mich erstmal an Straßenbedingungen  an , da es geregnet hatte war es sehr nass auf der Straße.  Nach zwei vorsichtigen Runden fuhr ich an den Stellen wo es ging etwas  beherzter und konnte meinen Vorsprung auf über 6 min ausbauen. Vielen Dank an das RadHaus Leipzig für das unglaublich schnelle Material. Wenn man so eine Maschine zur Verfügung gestellt bekommt hat,  treten die Beine gleich ein paar Watt mehr 😉 Wie sagte Ralf so schön als ich das Rad abholte: Das Rad will nicht schell fahren, Caro, das kann gar nicht langsam fahren!! 🙂

Im abschließenden 10km Lauf konnte ich dann etwas raus nehmen und bog als Erste auf die Zielgerade ab. Ich wollte nicht alle Körner verpulvern, da dieses Wochenende in Kraichgau das Auftaktrennen der Liga ansteht. 

Vielen Dank an die Organisatoren für diesen wunderschönen, gut organisierten und familiären Wettkampf.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.